Home Aktuelle Nachrichten Zugübung der Jugendfeuerwehr

Zugübung der Jugendfeuerwehr

by Matthias Lohse

Am vergangenen Mittwochabend, den 9. Juli 2008, hat unsere Jugendfeuerwehr das was sie in der theoretischen und praktischen Ausbildung am Gerätehaus gelernt hat unter Beweiß stellen müssen. Bereits um 18 Uhr traf sich die JF am Feuerwehrhaus und besetzte die Fahrzeuge.

Um kurz nach 18 Uhr gab es auch schon die beiden ersten Alarmierungen. Das erste Sülldorfer Fahrzeug (LF 16/12) sollte zu einem brennenden Papiercontainer im Op´n Hainholt, Ecke Iserbrooker Weg und das zweite Fahrzeug (LF 16 TS) zu einem Verkehrsunfall im Lütt Iserbrook, Ecke Iserbrooker Weg. SUELD1 fand keinen brennenden Papiercontainer vor und wurde direkt zum nächsten Einsatz beordert. SUELD2 fand einen PKW vor, in dem ein junger Mann saß und gegen einen Baum gefahren war. Die Person wurde erstversorgt und später dem RTW übergeben.

Auf dem Hof eines Wehrangehörigem sollte verdächtiger Rauch zu sehen sein. Während das zweite Fahrzeug noch mit den Aufräumarbeiten des ersten Einsatzes beschäftigt war, nahmen die Jungs und Mädels von SUELD1 schon das erste C-Rohr vor. Wie auch in der Realität kam das zweite Auto erst wenige Minuten später zum Einsatzort und führte dann weitere Maßnahmen durch. Das Feuer wurde von zwei Seiten angegriffen und umliegende Gebäude vorsorglich geschützt. Insgesamt waren 4 C-Rohre im Einsatz. Zum Abschluss des Übungsabends wurden noch zwei verletze Personen in der Kiesgrube, nahe des Parkplatzes am Sülldorfer Mühlenweg, gemeldet. Auch hier wurden beide Personen gefunden, erstversorgt und dem Rettungsdienst zugeführt.

Um Übungen realistisch zu gestalten arbeitet die Feuerwehr mit Theaternebel. Dieser ist vollkommen ungefährlich und wird auch in Discos benutzt. Auch diesmal sind wieder viele Anwohner von dem Theaternebel angezogen worden und wollten gucken was da los ist. Gestern Abend wurden zwei Feuerwehrleute aus unserer FF, die in einem PKW unterwegs waren, von Kindern angehalten und informiert, dass es dort brennen würde. Die Kinder wurden darüber aufgeklärt, dass es sich nur um eine Übung handle. Es sollte aber gesagt werden, dass die Kinder sich vorbildlich verhalten haben und im Ernstfall durch sie schnell Hilfe gekommen wäre. Eltern sollten ihre Kinder sensibilisieren mit dem Feuer sorgsam umzugehen und ihnen früh beibringen, was in Notsituationen zu tun ist. Nur dann kann die Feuerwehr so früh wie es geht vor Ort sein und helfen. Wenn Menschenleben in Gefahr sind zählt jede Sekunde.

Das könnte dir vielleicht gefallen