Home Aktuelle Nachrichten Bundes-August-Ernst-Pokal, Kempten

Bundes-August-Ernst-Pokal, Kempten

by Admin1927

An diesem Wochenende startet in Kempten (Bayern) der Bundes-August-Ernst-Pokal 2006 – ein Wettkampf der Jugendfeuerwehren aller Bundesländer aus ganz Deutschland. Beim BAEP vor 2 Jahren in Berlin kletterte die Jugendfeuerwehr Sülldorf-Iserbrook auf den Platz der erfolgreichsten JF Deutschlands (Platz 1) und qualifizierte sich damit automatisch für den diesjährigen Wettkampf. Auch die JF Neuenfelde darf durch ihren Sieg beim August-Ernst-Pokal 2005 die Hamburger im Weisch’wurscht-Land Bayern vertreten.

Alle 2 Jahre findet die Ausscheidung um den August-Ernst-Pokal auf Bundesebene statt. In diesem Juli richtete die Freiwillige Feuerwehr Kempten im Allgäu anlässlich ihres 150 jährigen Bestehens den Wettbewerb aus.

Aus Hamburg nahmen die Jugendfeuerwehren Neuenfelde und Sülldorf-Iserbrook teil. Ein Wochenende Zeltlagerleben in den Allgäuer Bergen und ein spannender und abwechslungsreicher Wettbewerb erlebten die Hamburger Jugendlichen.

Nach einer langen Anfahrt wurde das Zeltlager am Donnerstag Abend offiziell eröffnet und die Teilnehmer konnten am Lagerfeuer die ersten Kontakte knüpfen.

Für den Freitag waren Ausflüge für die Jugendfeuerwehren organisiert. So ist z.B. die JF Sülldorf-Iserbrook mit der Gondelbahn auf die Zwischenstation des Fellhorns gefahren, um dann den Bergaufstieg auf den Gipfel zu Fuss zu bewältigen. Der herrliche Blick über die Berge des Allgäus entschädigte die Strapazen.

Die JF Neuenfelde hat das Breitachklamm, eine schöne und reizvolle Bergschlucht durchwandert.

Am Samstag morgen standen dann die Schiedsrichter aus der FF Oldenfelde-Siedlung – die bereits zum 12. Mal auf Bundesebene aktiv waren – an den Wettbewerbsstationen bereit. Die Kameraden aus der FF – Oldenfelde-Siedlung hatten sich wieder nette und spannende Aufgaben ausgedacht. Neben den Feuerwehrtechnischen Übungen nach der FwDv 3 gab es eine Holzkuh, die gemolken werden musste. Ein Hufeisen-Zielwerfen und Aufgaben aus der Ersten Hilfe standen ebenso zur Bewertung an. Die Jugendgruppen waren aufgrund der Hitze nach dem 5 stündigen Wettbewerb schon recht geschafft.

Aber bei der Siegerehrung am Abend in der Festhalle von Kempten waren alle wieder fit und gespannt.

Gemeinsam mit dem Stadtbrandrat Andreas Hofer der FF Kempten Name führte Björn Wilhelm (WF FF Oldenfelde-Siedlung), Marcel Steinhäuser (LJFW Hamburg) und natürlich August Ernst der mit seiner Ehefrau angereist war, die Siegerehrung durch. August Ernst war stolz auf die 17 teilnehmenden Jugendfeuerwehren und deren Leistung im Wettbewerb und dankte den Organisatoren für die tolle Durchführung der Veranstaltung.

Die Platzierung war auch wie in den vergangenen Jahren sehr knapp. Platz 3 ging mit 26,60 Punkten an die JF Stockheim, Platz 2 an die JF Sülldorf-Iserbrook mit 21,85 Punkten und Platz 1 an die JF Nuenfelde mit 20,35 Punkten. Nach der Siegerehrung gab es noch zünftige bayerische Musik in der Festhalle und der Abend klang dann für die  Hamburger Teilnehmer gemeinsam vorm Zelt der Sieger aus Neuenfelde kameradschaftlich aus.

Am Sonntag war dann schon wieder früh wecken. Die Zelte wurden abgebaut und verlastet. Die JF aus Sülldorf-Iserbrook nahm am Sonntag noch am ökomenischen Festgottesdienst und am Festumzug durch Kempten teil.

Der nächste Bundes-August-Ernst-Pokal findet im Jahr 2008 in Wankendorf (Schleswig-Holstein) statt. Teilnehmen aus Hamburg werden als Titelverteidiger die JF Neuenfelde sowie der Erstplatzierte des Hamburg August-Ernst-Pokals im Jahr 2007.

Das könnte dir vielleicht gefallen